Verfahren

Nitrotec-Schichten werden gebildet in einer Stikstoff- und Kohlenstoff  Gasatmosphäre bei einer Temperatur im Bereich von 590 – 740 °C.

Die Behandlung erzeugt eine Verbindungsschicht welche Unterstützt wird von einer mit Stikstoff  angereicherten Diffusionszone im Grundwerkstoff. Durch Wahl der Verfahrenstemperatur, die Zeit sowie des Stikstoffpotentials der Ofenatmosphäre werden die Zusammensetzung, das Gefüge  und die Härte der Verbindungsschicht und der Diffusionszone gesteuert. Ein innovativer Oxidationsschritt und spezielle wässerige Abschreckmittel, alsauch eine optionale organische Versiegelung werden Abhängig von den technischen Anforderungen eingesetzt.

Härtetiefe und Härte

Nitriertiefe: 0,1 – 1,0 mm

 

Dicke des Eisenoxid (Fe3O4):

 

1 – 4 µm

 

Dicke der Verbindungsschicht (CLT):
  • Gußeisen:
  • Stahl:
 5 – 20 µm
15 – 50 µm
Oberflächenhärte:

 

 

300 – 1000 HV

 

Die Härte und Schichtdicke sind mit Abhähngig von der Wahl des Werkstoffes.

 

Mehr Informationen?
Hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie an.