Eigenschaften

Die Nitrotec-Schicht der Anwendung hat eine positive Auswirkung auf die Eigenschaften, wie nachstehend aufgeführt.

  • Verschleißwiederstand
  • Oberflächenhärte
  • Festigkeit
  • Dauerschwingfestigkeit
  • (Tribologische) Laufeigenschaften
  • Korrosionsbeständigkeit
  • Oberflächenbeschaffenheit
  • Ästhetische Beschaffenheit
  • Maß- und Formfestigkeit
  • Alternative zur Hartverchromung
  • Gewichtsreduzierung
  • Kosteneinsparungen

Stärkster in Verschleißwiederstand

Die hohe Oberflächenhärte in Kombination mit der Zusammensetzung der Verbindungsschicht und die Anwesenheit von Mikroporen, welche eigenschmierende Eigenschaften generieren können, resultieren in einer exzellenten Verschleißfestigkeit.

Druckwiederstand (Härte)

Spezifische Härtevariationen Nitrotec-behandelter Produkte sind ein Zeichen der Beständigkeit gegen dauernde Kompression aufgrund einer Punktlast.

Festigkeitserhöhung

Spezifische Härtevariationen Nitrotec-behandelter Produkte sind ein Zeichen der Beständigkeit gegen dauernde Kompression aufgrund einer Punktlast.

Lauf- (tribologische) Eigenschaften

Mit auf Grund der spezifischen Zusammenstellung der Verbindungsschicht können Nitrotec-Schichten in spezifischen Fällen aufeinander einwirken, ohne zusätzliche Lagerung oder Schmierung.

Korrosionsbeständigkeit

Nitrotec in Kombination mit einem organischen Versiegelungsmittel, das in den Mikroporen der Verbindungsschicht eingelagert ist, hat eine bessere Korrosionsbeständigkeit als elektrolytich beschichtete Produkte, ähnlich wie durchschnittliche Edelstahlgüten. Eine Kombination unterschiedlicher Oberflächen mit einer breiten Palette organischer Versiegelungsmittel führt zu einer Korrosionsbeständigkeit von min. 240 Stunden im Salzsprühnebelversuch.

Oberflächengüte

Die umweltfreundliche und saubere Nitrotec-Behandlung garantiert eine optimale Oberflächenbeschaffenheit.

Ästhetische Erscheinung

Der Nitrotec-Prozess führt zu einem attraktiven, ästhetischen anthrazit bis schwarzen Erscheinungsbild der Bauteile.

Maß- und Formfestigkeit

Mit herkömmlichen Härtungsprozessen kommt es gewöhnlich nicht zu lenkbaren Änderungen der Größen- und Formbeständigkeit. Diese entsteht bei der Abschreckung bei hohen Behandlungstemperaturen.

Während des Nitrotec-Prozesses kommt es nicht zu diesen Gefügeumwandlungen. Größen- und Formbeständigkeitstoleranzen sind garantiert, insbesondere bei dünnwandigen Produkten.

Schichtaufbau

Die Schicht, welche während des Prozesses geformt wird, die sogenannte Nitrotec-Verbindungszone, wird durch eine austenitische Stickstoffschicht unterstützt. Die Oxidschicht an der Oberfläche, mit der Bezeichnung Magnetit, ist etwa 1 µm stark und kann auf Wunsch bis auf 4 µm erhöht werden.

Auch die Stärke der Schichtdicken ist variabel einstellbar, abhängig vom Werkstoff und der Anwendung. Unter der austenitischen Stickstoffschicht bildet sich die sogenannte Diffusionszone.

Mehr Informationen?
Hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie an.